Weblog
Weblog

Meine ersten zwei Monate als MasterClass Professional bei Calco

04 Jan. 2019
zurück zur Übersicht

Während meines Business Administration Studium im Ausland arbeitete ich als Werksstudentin in einem Software Start-up Unternehmen. Die vielfältigen und interessanten Tätigkeiten in dem Unternehmen bestärkten meine Motivation nach dem Studium, meine Karriere in der IT fortzusetzen.

Auf dem deutschen Markt gestaltet sich der Einstieg in eine IT-Rolle ohne Informatikstudium o. ä. schwierig, da ich bis zu diesem Zeitpunkt keine Erfahrungen mit Programmiersprachen hatte.

Crash Course

Nach einigen Assessment Tests und einem Vorstellungsgespräch in Frankfurt a.M. reiste ich hoch motiviert in die idyllische Stadt Maarssen in den Niederlanden, um mein zweimonatiges In-house Training bei Calco anzutreten.

Der Crash Course in den ersten zwei Wochen war vollgepackt mit IT Basics und Elementen aus dem Software Development Life Cycle.

Durch meine vorherigen Erfahrungen war mir schon bewusst, dass Themen wie Informationsanalyse, Design und Testen Spaß machen. Eine spannende Herausforderung war für mich, vielmehr mit Visual Basic zu programmieren.

Spezialisierung und Zertifizierungen

Blog Foto

Der zweite Teil der Ausbildung beinhaltete einen Deep Dive und die Vorbereitung für die drei Prüfungen, welche zum größten Teil aus Selbststudium, Teamwork und Unterstützung durch unsere Mentoren bestand.

Während der Ausbildungszeit absolvierte ich die Prüfungen zum Microsoft Technical Associate in Database Fundamentals, zum Scrum Master und für das EXIN Cloud Computing Foundation Certificate. Calco stellte genügend Lern- und Übungsmaterial zur Verfügung, sodass ich alle Prüfungen beim ersten Anlauf erfolgreich bestand.

Abhängig von den Vorkenntnissen und Fähigkeiten wurden allen Master Class Professionals Spezialisierungen vorgeschlagen. Ich vertiefte meine Kenntnisse in PowerShell – ein Framework von Microsoft zur Automatisierung, Konfiguration und Verwaltung von Systemen. Auch dies war sehr anspruchsvoll, weshalb ich besonders stolz war meine Abschlussarbeit erfolgreich einzureichen.

Alle darauffolgenden Deep Dives können sich die Trainees mit Absprache selbst heraussuchen. Ich möchte weiterhin meine Fähigkeiten im Programmieren verbessern und habe mir Python und Java ausgesucht. Mein Bildungsplan erhält auch das ISTQB® Certified Tester Zertifikat.

Unternehmenskultur und Soft Skills

Raisa Blog Foto 2

Calco legt großen Wert auf Persönlichkeit, Kommunikation und Motivation. In verschiedenen Soft Skills Kursen wurden Themen wie Kommunikation, Selbstreflexion, Kollaboration und Präsentation auf eine innovative Art und Weise behandelt. Ein Highlight ist die mündliche Präsentation vor den Account Managern und die Intake Vorbereitungen.

Ich empfinde Calco als ein sehr junges und dynamisches Unternehmen mit sehr flachen Hierarchien. Jede Woche wurden Veranstaltungen organisiert bei denen alle Trainees und Mitarbeiter zusammenfanden, wie z. B. die beliebten Brettspieleabende oder auch beim Freitagabendbier. Schon nach einer kurzen Weile habe ich mich der Calco-Familie zugehörig gefühlt und viele neue Freunde gefunden.

Gesucht und gefunden

Calco ist genau das, wonach ich gesucht habe. Die Lernkurve ist sehr steil und bietet viel Neues und Raum zum Ausprobieren. Meiner Meinung nach bietet Calco einen super Kick-Start für Young Professionals in die IT-Karriere. Ich freue mich schon auf die kommende Zeit mit tollen Kollegen und spannenden Aufgaben.